top of page

Wellness in Südtirol: Das Hotel My Arbor

Aktualisiert: 19. Apr. 2023

Die Grenzen sind wieder offen und Südtirol das perfekte Reiseziel für alle, die nach der langen Zeit reif für Urlaub und einen Tapetenwechsel sind. Meine Empfehlung: Das Adults Only-Hotel My Arbor in Südtirol

Frau mit Bettdecke für großem Fenster

Wahrscheinlich habt ihr über Instagram schon mitbekommen, dass ich ein großer Fan des My Arbor Hotels bin. Eigentlich wollte ich schon lange einen Beitrag dazu schreiben, fand den Zeitpunkt beziehungsweise eine Empfehlung für ein Wellnesshotel in den letzten Wochen aber etwas unpassend. Nun sind die meisten Grenzen wieder offen und Südtirol das ideale Reiseziel für alle, die einen Tapetenwechsel brauchen, sich aber erstmal nur mit dem Auto fortbewegen möchten. Von München aus dauert es nicht all zu lange, bis man mit dem Auto in Südtirol ist, weshalb sich auch ein langes Wochenende lohnt. Aber auch eine Freundin aus Hamburg erzählte mir vor kurzem, dass sie nun, nach Corona, einen Urlaub in Südtirol plant – dann würde ich mir allerdings etwas mehr Zeit nehmen, alleine wegen der Anfahrt.


Die Natur in Südtirol ist atemberaubend, weshalb sich ein Urlaub dort besonders für Wanderungen, Mountainbike-Touren oder Skiausflüge eignet. Ich war schon zu jeder Jahreszeit dort und kann mich nur schwer entscheiden, welche mir am besten gefällt. Grundsätzlich finde ich zwar, dass sich Wellness-Urlaube vor allem im Winter lohnen, wenn man es sich drinnen in Sauna, Dampfbad oder Whirlpool gemütlich machen kann, während es draußen schneit und kalt ist, aber auch der Sommer hat seine Vorteile. Bei einem Wellness-Hotel sind mir natürlich der Spa-Bereich, aber auch das gute Essen wichtig. Ich bin ein Fan von Halbpension, weil man nach dem Wellnessen meist müde ist und nach dem Duschen nicht mehr das Haus verlassen möchte. Irgendwann bin ich bei meiner Recherche nach einem schönen Hotel auf das My Arbor gestoßen. Das Hotel ist relativ neu (Eröffnung Anfang 2018) und sehr schön gestaltet. Mittlerweile waren wir schon drei mal dort, weil es einfach immer wieder toll war. Es handelt sich um ein Adults-Only-Hotel, was ich persönlich sehr angenehm finde.

Grüne Wiese mit Weidenzaun und blauem Himmel
Der Ausblick vom Garten des Hotels

Der Wellness-Bereich


Der Wellness-Bereich ist groß, aber nicht zu überlaufen. Man teilt sich selten mit mehr als zwei Personen das Dampfbad oder die Sauna und der Pool ist so gut wie immer leer. Das finde ich besonders angenehm. Ich war noch nie ein Fan von öffentlichen Thermen, wo man sich mit hundert anderen Menschen nackt aneinander reiht, weshalb ich im Wellnessbereich eines Hotels großen Wert auf Privatsphäre lege. Bevor ich mich mit fünf anderen Menschen in die Sauna quetsche, bleibe ich lieber im Ruhebereich und lese mein Buch, bis alles wieder schön leer ist. Man merkt natürlich, dass am Wochenende mehr los ist, aber dennoch hat man nie das Gefühl, dass der Wellnessbereich überfüllt ist. In Zeiten von Corona wird sich da natürlich auch nochmal einiges ändern – wie genau der Wellnessbereich ab sofort aussehen wird, kann ich leider nicht sagen. Fakt ist jedoch, dass der Bereich groß genug ist, damit sich alles schön verläuft. Rund um den großen Pool (In- und Outdoor) findet man im 1. Untergeschoss Liegen, einen Ruhebereich sowie eine Textil-Sauna – also eine Sauna, die man mit Badekleidung betreten darf. Außerdem befindet sich im 1. UG ein kleiner, hochwertig ausgestatteter Fitnessraum und die Spa-Behandlungs-Räume. Im 2. Untergeschoss ist der große Spa-Bereich mit drei Saunen, einem Dampfbad, diskreten Duschbereichen und drei verschiedenen Ruheräumen. Draußen gibt's außerdem noch einen Whirlpool. Eine kleine Bar mit Tee, Wasser und gesunden Snacks gibt's natürlich auch noch.



Die Zimmer


Das Design-Konzept des Hotels besteht darin, dass es kein Zimmer gibt, das "nach hinten" schaut. Man bekommt also garantiert einen tollen Blick über die Berge, den man auf dem Balkon genießen kann. Die Zimmer sind, zumindest in der günstigsten Kategorie, nicht riesengroß, aber für zwei Personen völlig ausreichend. Das Bett ist sehr bequem und es gibt in jedem Zimmer zusätzlich eine Sofaecke mit Panorama-Fenster, auf der man es sich gemütlich machen kann. Das Bad hat zwar kein Fenster (zumindest nicht in der Kategorie, die wir gebucht hatten), aber eine große Regendusche und eine extra Toilette. Übrigens sind Hunde im My Arbor herzlichen willkommen. Einfach bei der Buchung Bescheid geben und dann bekommt man ein spezielles Hundezimmer zugewiesen, das mit Körbchen und Fressnapf ausgestattet ist. Beim zweiten Mal waren wir mit Freunden dort, die ihren Hund dabei hatten und konnten uns ein "Hundezimmer" anschauen. Der Unterschied liegt ganz einfach darin, dass die Zimmer anschließend eine spezielle Reinigung bekommen, sonst aber genau gleich sind und auch nicht nach Hund riechen.



Das Essen


Wie schon erwähnt, würde ich jedem empfehlen, Halbpension zu buchen. Das Hotel liegt auf dem Berg und nach einem anstrengenden Wander- oder entspanntem Wellnesstag möchte man ungern nochmal das Haus verlassen, um im Dorf nach einem Restaurant zu suchen. Zumindest geht es mir so. Muss man auch gar nicht, denn das Essen im My Arbor ist wirklich gut. Bucht man Halbpension, bekommt man abends ein 3-Gänge-Menü serviert, das man sich schon morgens beim Frühstück aussuchen kann. Zusätzlich gibt's ein großes Vorspeisenbuffet, wovor man sich in Acht nehmen sollte, wenn man hungrig ist. Mein größtes Highlight war das Apfel-Zwiebel-Chutney neben dem Käsebuffet (schon zwei mal nachgekauft). Das Frühstücksbuffet ist der absolute Wahnsinn. Neben der Kochstation, an der man sich jegliche Eierspeisen oder Pancakes frisch zubereiten lassen kann, gibt es alles, was man für ein gesundes Müsli braucht, aber auch diverse Brotsorten, Wurst, Käse, Lachs und sogar laktosefreie Produkte und pflanzliche Milchalternativen.



Die Lage


Das My Arbor gehört zum Ort St. Andrä, in der Nähe von Brixen. Von dort fährt man ungefähr eine viertel Stunde den Berg hinauf, bis man beim Hotel ankommt. Tipp: Die genaue Adresse bei Google Maps ins Handy eingeben, anstatt sich vom Auto-Navi leiten zu lassen. Das hat uns immer wieder in eine Sackgasse geführt und etwas umherirren lassen. Nach Meran und Bozen fährt man vom Hotel ungefähr 1 bis 1,5 Stunden. Direkt vom Hotel aus kann man in zehn Minuten zur Plose-Bahn laufen, die einen mit der Gondel direkt nach ganz oben auf den Berg bringt. Im Winter kann man sogar direkt vom Hotel aus mit den Skiern zur Gondel fahren. Dazu mehr beim nächsten Punkt. Die Lage ist also ideal für alle Ausflugsziele.



Ausflugs-Ziele


  • Wandern oder Skifahren auf der Plose. Vom Hotel aus zur Gondel laufen und kostenlos mit der Brixen-Card (gibt's vom Hotel) auf den Berg fahren. Oben angekommen gibt es unzählige Wanderrouten, Skiabfahrten und Hütten zum Einkehren. Außerdem kann man sich im Winter Schlitten und im Sommer Go-Karts leihen, um damit von ganz oben wieder ins Tal zu fahren (best. thing. ever.).

  • Ausflug zum Pragser Wildsee. Zwar ist der Bergsee der Instagram-Hotspot Nummer eins, aber zurecht, weil er so wunderschön ist . Aufgrund des Touristen-Andrangs, würde ich auf jeden Fall empfehlen, unter der Woche so früh wie möglich dort hin zu fahren, um wenigstens noch ein bisschen Ruhe zu haben. Zwar fährt man vom Hotel rund zwei Stunden, aber es lohnt sich.

  • Kaffee trinken in Bozen und Meran. Die beiden Städtchen sind definitiv einen Besuch wert. Zum Beispiel für eine Tasse Kaffee, ein Mittagessen oder einen kleinen Shopping-Trip.

  • Wanderung zur Ütia Ciampcios-Hütte im Naturpark Puez-Geisler. Ein traumhafter Ausflug, den ich euch hier schon mal im Detail vorgestellt habe. Circa 1,5 Stunden Fahrzeit vom Hotel.


Meine persönlichen Tipps


  • unbedingt telefonisch direkt beim Hotel buchen, um spezielle Angebote zu bekommen

  • Halbpension buchen

  • den Rosmarin-Spritz probieren

  • Wanderrucksack an der Rezeption ausleihen

  • Fahrräder, Schlitten oder Go-Karts an der Plose Talstation ausleihen

Hotel-Facts

  • Übernachtung ab ca. 180 Euro pro Zimmer (je nach Kategorie und Saison)

  • Frühstück & Abendessen bei Halbpension inklusive (Getränke müssen extra gezahlt werden)

  • kostenloser Parkplatz in der Tiefgarage

  • inklusive Brixen-Card

  • Hunde sind erlaubt

Schreibt mir gerne, wenn ihr noch mehr zum Hotel wissen wollt, ansonsten viel Spaß in Südtirol und im My Arbor!



留言


bottom of page